Für den 2016 in Hannover stattfindenden Doppelkongress von Willow Creek, haben wir eine übergreifende Kommunikationsstrategie entwickelt – angefangen bei der Teilnehmergewinnung über Kongressbewerbung bis zur Gestaltung von multimedialen Kongressmedien.


Keyvisual Konzeption
Im Fokus beider Kongress-Brandings steht das individuell gestaltete Keyvisual. Für den Leitungskongress wurde eine abstrakte perspektivische Kreuzform gestaltet, gebildet aus vielen kleinen bunten Balken. Zum Kinderplus-Kongress lädt ein freundlicher Buchstabencharakter, ein „K“ mit einem „+“, ein.

Den Rahmen für die aufmerksamkeitsstarken Bildmotive bildet ein überarbeitetes Kongress CD mit neuem Willow Creek Signet + Kongressnamen sowie den vom Signet abgeleiteten horizontalen Striche, die das Bildmotiv einleiten.

Die Bildmotive lassen sich vielfältig variieren. So werden die angewinkelten Balken beim Leitungskongress  zu Bilderrahmen oder streuen sich in kleinen Gruppen über das Format . Der K+ Charakter lässt durch Farbe, Perspektive und Mimik viele Variationen zu. Das jeweilige Branding lässt sich so auf alle gängigen Medien – wie Flyer, Plakate, Anzeigen, Kongresshefte, … uvm. – anwenden.


Botschafter gewinnen
Mit den Botschafter-Boxen wurden ehemalige Kongress-Teilnehmer überrascht, die in der Vergangenheit mehrere Personen zu Willow Creek Kongressen angemeldet haben. Es galt bekannte und neue Multiplikatoren für die Kongresse zu gewinnen, die limitierten Boxen konnten  kostenlos bestellt werden.

Die Paketbox ist mit dem jeweiligen Kongress-Branding bedruckt und neben den klassischen Werbemitteln wie Flyer und Poster mit unterschiedlichen Inhalten bestückt: Das Highlight der LK-Box ist ein gestaltetes Notizbuch mit passendem Kugelschreiber, sowie einer Videocard für einen Kongress-Vortrag. Die KPK-Box war unter anderem mit einem bedruckten T-Shirt und mehreren Tüten K+ Weingummis gefüllt.


Kongresstrailer
Für beide Kongresse wurden Trailer im neuen Kongressbranding produziert, um in sozialen Netzwerken, auf der Webseite, und in den lokalen Kirchengemeinden auf die Kongresse aufmerksam zu machen.